BREITENEDER vertritt die gemeinnützige, niederländische Stiftung Stichting Atrium Claim mit dem Zweck der Interessensvertretung von Personen, die in den Jahren 2002 bis 2007 Meinl European Land erworben haben. 

Nach Einbringung einer Sammelklage im September 2015, gemeinsam mit der Kanzlei AKD aus Rotterdam, konnte im Jänner 2016, eine Generalbereinigung über 60 Millionen Euro im Interesse der Geschädigten geschlossen werden. 

Die vergleichsweise Bereinigung der niederländischen Sammelklage fand im In- und Ausland große Beachtung, zumal erstmals ein „österreichischer Massenschadensfall“, nicht nur klagsweise in den Niederlanden geltend gemacht, sondern auch verglichen wurde. Die Abwicklung läuft derzeit und findet große Resonanz unter den Geschädigten.

Für die betroffenen Unternehmen sowie jene Geschädigten, die sich für das Modell der Generalbereinigung entscheiden, bedeutete die von uns erarbeitete Lösung mit hoher Wahrscheinlichkeit das Ende eines langen, teilweise schmerzhaften Weges. 

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.atriumclaim.com