BREITENEDER wurde von der gemeinnützigen, nicht gewinnorientierten, österreichischen Plattform für Sammelaktionen bei Massenschäden COBIN Claims ("COBIN") mandatiert.

Wir freuen uns, unsere internationale Erfahrung in Sammelverfahren sowie unsere internationales Netzwerk in dieses Projekt einbringen zu dürfen. In Österreich sind rund 388.000 Fahrzeuge mit dem Motor EA 189 von der VOLKSWAGEN AG ausgesetattet. Weitere Informationen über das Projekt und die Möglichkeit zur Teilnahme finden sie hier: dieselklage.at

BREITENEDER unterstützt COBIN insbesondere durch:

  • Administration der Datenbank mit den Ansprüchen von tausenden Geschädigten
  • Laufende rechtliche Unterstützung und Beratung beim Betrieb von dieselklage.at
  • Prozessstrategische Beratung
  • Rechtliche Unterstützung bei der Entwicklung der erforderlichen legal-tech-tools
  • Rechtliche Unterstützung und Beratung bei der Finanzierung und Finanzierungsstruktur des Projekts
  • Laufende rechtliche Unterstützung und Beratung bei gesellschafts- und vereinsrechtlichen Fragen
  • Rechtliche Unterstützung und Beratung bei der Entwicklung und Durchführung der Marketingstrategie

Zumal es in Österreich noch kein rechtliches Konstrukt zur Bewältigung eines derartigen Massenschadens mit fast 400.000 Betroffenen gibt, hat BREITENEDER mitgeholfen, eine Kombination von zulässigen zivil- und strafprozessualen Mitteln zu entwickeln, die sowohl Schutz vor dem Eintritt der Verjährung von Ansprüche, als auch die Möglichkeit zur Erlangung zivilrechtlicher Urteile schafft, um rasch Entscheidungen zum Vorteil aller Teilnehmer von dieselklage.at zu erwirken.